Druckansicht:

Kontakt


Schön wäre das ja, wenn es einen Arzt gäbe, dem man eben per e-mail seine dreißigseitige Krankengeschichte rüberschickt. Der hat ja ohnehin nichts zu tun und wartet nur darauf, zum Nulltarif ganze Gutachten zu verfassen.
Doch so geht es leider (?) nicht.
Eine Beratung, und sei sie auch über Telefon oder Internet erfolgt, begründet juristisch einen Vertrag. Also würde ich auch dann für alle möglichen Dinge haften, die sich aus meiner Beratung ergeben könnten.
Ein mir völlig unbekannter Patient kann mir viel erzählen- im Internet oder seiner e-mail kann ich nicht einmal die primitivsten Dinge überprüfen.


Deshalb gibt es nur den altmodischen Weg:
Sie melden sich telefonisch zur Sprechstunde an, vereinbaren einen Termin - und erscheinen dann persönlich. Ich darf Sie auch nicht zur Erkrankung von Ehefrau oder Schwiegermutter beraten, das müssen die Betroffenen schon selbst veranlassen. Terminvereinbarungen bitte über: 07250/9266-0
(in der Regel 8.30 - 13, 14 - 17 Uhr)