Druckansicht:

Sie planen eine Tropenreise: - welche Impfung wird gebraucht?

 

In tropischen Ländern gibt es zahlreiche Krankheiten, die bei uns nicht vorkommen. Manche sind völlig harmlos, andere können lebensgefährlich werden. Daher gehört zu jeder Tropenreise eine sorgfältige und frühzeitige Klärung der notwendigen medizinischen Maßnahmen. Eine Vorsorge vor allen Krankheiten ist unmöglich, ein gewisses Risiko bleibt immer. Dabei ist natürlich zu unterscheiden zwischen einem Urlaub im Hotelkomplex auf den Malediven (kein Risiko) oder einer Trekking-Tour durch den Dschungel Borneos (maximales Risiko). Jährlich werden Tausende von Tropeninfektionen von Touristen eingeschleppt (90% aller Hepatitis-A-Fälle stammen aus dem Urlaub, viele z.B. aus der Türkei!), weil viele Touristen sich unzureichend vorbereiten. Selbst manche Minister halten sich für immun gegen Malaria, bis sie dann auf der Intensivstation liegen.

 

Man unterscheidet im wesentlichen folgende Übertragungswege:

  1. durch Fäkalien verunreinigte Nahrungsmittel (auch und vor allem Wasser!)
  2. Übertragung durch stechende Insekten, Läuse und andere Plagegeister
  3. Übertragung von Mensch zu Mensch (ob mit oder ohne Geschlechtsverkehr!)